Forum Zukunft Energie
Mit Energie in die Zukunft.
Startseite > Presse & Aktuelles
 
Bitte beachten Sie auch
unseren Newsletter der
Sie immer über die
neuesten Kurse informiert.
 

Presse & Aktuelles

17.03.2017

Wege zum hochenergieeffizienten Gebäude

Seminar "Wege zum hochenergieeffizienten Gebäude"
Wege zum hochenergieeffizienten Gebäude
 
Heute sind wir in der Lage, Gebäude zu errichten, die mehr Energie produzieren, als in ihnen verbraucht wird. Aber ist das auch ökonomisch sinnvoll?
Diese und weitere Fragen wurden im Seminar diskutiert.

Gute Vorträge, gute Fragen, gute Diskussionen...
mit Rainer Feldmann, Ingenieurbüro Rainer Feldmann, externer Sachverständiger der KfW - Ingo Höffle, Vollack Management + Beteiligungen GmbH & Co. KG - Bernd Söllner, Ingenieurplanung Söllner zu den Themen Gebäudetechnik, Fördermaßnahmen und Eisspeicher-Technologie.

Die Teilnehmenden bekamen aus erster Hand Anregungen und Informationen. Bei sehr guter Stimmung war das Feedback entsprechende positiv.
schließen
22.09.2015

Thermo-aktivierte Bauteilsysteme (TABS)

TABS in der Praxis
Mit Hilfe von thermoaktiven Bauteilsystemen lassen sich auch gewerbliche Gebäude mit relativ geringem Aufwand kühlen bzw. heizen.
 
Bei Neubauten werden bereits Architektur, Bausystem, Baukonstruktion und Gebäudetechnik u. a. durch den Einsatz von thermoaktive Bauteilsystemen so aufeinander abgestimmt, dass ein möglichst geringer Energiebedarf für Heizung, Kühlung und Beleuchtung erreicht werden kann. Bei Betonkerntemperierung wird die Gebäudestruktur dazu genutzt, thermische Energie zu speichern und bei Bedarf wieder freizusetzten.
Wärme die aus der Kälte kommt – Auch das ist ein innovativer Ansatz der Energiespeicherung denn: Energie kostet nichts! Kosten entstehen durch Umwandlung, Transport und Speicherung. Entgegen herkömmlicher Speicherkonzepte wird Wärme verlustfrei auf niedrigem Temperaturniveau gespeichert.
schließen
07.07.2014

Null- und Plusenergiehäuser – Vision oder Realität

greenx_graf_deisslingen
Die Vision wird Realität - Energieeffiziente Gebäude im Bereich des Einfamilienhauses sind keine Seltenheit mehr.

 
Aufgrund von steigenden Energiekosten und hohen Anforderungen der neuen Energieeinspar-Verordnung (EnEV 2014) ist das Thema Energieeffizienz aus dem heutigen Baualltag nicht mehr wegzudenken. Bauherren verlangen nach hocheffizienten Gebäuden, schrecken aber bei den Baupreisen für Passiv-, Nullenergie- oder Plusenergiehäuser zurück. Für Architekten, Ingenieure und Bauträger gilt es daher, anhand der Gegebenheiten individuelle Lösungen für Ihre Kunden zu entwickeln. Mit welcher Gebäudetechnik kann unter Wirtschaftlichkeitskriterien welcher Baustandard erreicht werden? Der Vergleich unterschiedlicher Energiekonzepte liefert eine rationale Entscheidungsgrundlage. Nicht zuletzt der Anreiz einer KfW-Förderung ist eine nicht zu unterschätzenden Entscheidungshilfe für das Null- bzw. Plusenergiehaus. schließen
15.05.2013

Energetische Sanierungen – Probleme und Lösungen

Fotolia©stockWERK
Die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden konfrontiert den Planenden mit einer Reihe von Herausforderungen.

 
Um den den rechtlichen und haftungstechnischen Aspekten der
Energieberatung und –sanierung gerecht zu werden ist eine der Herausforderungn an den Planers, Wärme- und feuchteschutztechnische Schäden durch fehlerhafte Energieberatung und –planung zu vermeiden.
Durch optimierte Verfahren der Qualitätssicherung der energetischen Sanierung, z. B. einer ausgefeilten Planung und Dimensionierung
von Lüftungsanlagen können Streitfälle wie das leidige Thema Schimmelpilzbefall vermieden werden. schließen
16.10.2012

Energieeffizienz im KMU

Nichtwohngebäude Passivhaus Limberger
Auch in Industrie und Gewerbe sind steigende Energiekosten ein Standort- und Wettbewerbsfaktor, dem sich die Entscheidungsträger stellen müssen. Dazu brauchen Sie fachliche und unabhängige Unterstützung.

 
Im harten industriellen Wettbewerb kommt dem rationellen Energieeinsatz und dem Energiesparen eine zunehmende Bedeutung zu.

Es zeigt sich immer wieder, dass die technischen und wirtschaftlichen Vorzüge von effizienten Energiekonzepten und Innovationen in diesem Bereich immer noch unterschätzt werden oder zu wenig bekannt sind.

Dieses Forum „Energieeffizienz in KMU“ zeigt anhand konkreter Fragestellungen Wege und Lösungen auf, um Einsparpotenziale im Betrieb zu analysieren und Ansätze für Verbesserungsmöglichkeiten mit den Unternehmen zu realisieren. Die Energieberatung von Betrieben wird zukünftig an Bedeutung zunehmen. Außerdem gibt es hierfür vom Bund und Land Baden-Württemberg Förderprogramme, was den Einstieg in diese Tätigkeit ebenfalls erleichtert. Fachleute werden in einschlägigen Listen – insbesondere der KfW-Liste „Sonderfonds Energieeffizienz in KMU“ - geführt und sind für ratsuchende Unternehmer somit leicht auffindbar. Das Forum soll Ihnen den Zugang in dieses Tätigkeitsfeld eröffnen und eine hilfreiche Unterstützung auf dem weiteren Weg sein.

Das Forum Zukunft Energie wurde von der Qualifizierungskampagne „Energie aber wie“ des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, der Ingenieurkammer Baden-Württemberg, der Beton Marketing Süd und der Akademie der Ingenieure konzipiert.

schließen
30.09.2011

Schulen und Sportstätten - nachhaltig sanieren

Schulen und Sportstätten prägen nicht nur das Bild unserer Städte und Dörfer. Sie spielen eine wichtige Rolle in unserer sozialen Infrastruktur. Aber der Betrieb belastet die öffentlichen Kassen besonders durch die hohen Energiekosten.

 
Viele Schulgebäude, Sport- und Mehrzweckhallen und Schwimmbäder stehen aufgrund ihres Alters nun zur Sanierung an. Diese Sanierung muss nachhaltig sein!

Anregungen und Erfahrungen zu diesem Thema gibt die Auftaktveranstaltung Forum Zukunft Energie „Schulen und Sportstätten“ am 16. November 2011 um 10.00 Uhr, im Bürgerhaus Zähringen in Freiburg (Lameystraße 2).

Weitere Veranstaltungen in ganz Baden-Württemberg sind bereits in der Planung. schließen
 
1 | 2